Englands sonniger Süden

Reise Nr.: ESS

London – Stonehenge - Bath – Glastonbury – Exmoor Nationalpark – Cornwall – Dartmoor – Brighton – Canterbury – London



KreidefelsenEnglands sonniger SüdenRömisches Bad in Bath

Dauer: 12 Tage/11 Nächte
Unbegleitete Reise
Ganzjährig tägliche Anreise möglich


Tag 1: London – Windsor Castle – Stonehenge – Bath, ca. 180 km

Kaum auf britischem Boden gelandet, tauchen Sie ein in die Geschichte und Welt der Royals. Windsor Castle, wo sich die Queen hauptsächlich aufhält, ist gerade mal 20 Minuten vom Flughafen entfernt. Auch nach Ascot, dem Austragungsort des wohl bekanntesten Pferderennens der High Society, ist es nur einen Katzensprung. Am frühen Nachmittag erreichen Sie Stonehenge, neben dem Ring of Brodgar auf den Orkneys und den Callanish Stones auf der Isle of Lewis der imposanteste Steinkreis Großbritanniens.

2 Übernachtungen in Bath

Tag 2: Bath

Bath wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt und beherbergt einige der schönsten architektonischen und historischen Schätze Europas. Darunter die Römischen Bäder mit Pumpraum sowie eine Abteikirche aus dem 15. Jh. Bath erkundet man am besten zu Fuß, um die Schönheit der georgianischen Architektur auf sich wirken zu lassen. Es gibt viele unabhängige Geschäfte zu entdecken, einzigartige Museen und ein vielfältiges Angebot an Pubs und Restaurant. Erholen Sie sich von dem Stadtrundgang in den einzigen heißen Thermalquellen Großbritanniens, im Thermae Bath Spa.

Tag 3: Bath – Glastonbury – Exmoor Nationalpark – Tavistock, ca. 240 km

Kurz vor Glastonbury treffen Sie auf den sogenannten Glastonbury Tor, der in der keltischen Mythologie mit dem obersten Herrn der Unterwelt und späterem König des Feenvolkes von Avalon in Verbindung gebracht wurde. In Glastonbury Abbey, so heißt es, seien die Gebeine von König Artus und Guinevere beigesetzt. Entlang der Coastal Route des Bristol Channel führt Sie der Weg durch den Exmoor Nationalpark mit der ein oder anderen Wandermöglichkeit nach Tvistock am Westrand des Dartmoors.

4 Übernachtungen in Tavistock

Tag 4: Rundtour zur Südspitze Cornwalls (Land`s End), ca. 320 km

Von Tavistock geht es zunächst auf direktem Weg zum Eden Project Centre, eine weltweit anerkannte ökologische Touristenattraktion, die über eine Millionen Pflanzen aus aller Welt vorstellt. Englands Süden ist ein Gartenparadies. So lohnt sich in Falmouth ebenfalls oder stattdessen der Besuch des „Lost Garden of Heligan“. Nahe Penzance erhebt sich vor Ihnen die Gezeiteninsel St. Michael`s Mount aus dem Meer, die bei Ebbe zu Fuß erreichbar ist. Mit Land`s End haben Sie schließlich den westlichsten Punkt Englands erreicht.

Tag 5: Auf Schusters Rappen durch`s Dartmoor

Nach der langen gestrigen Autotour steht heute Wandern auf dem Programm. Nutzen Sie den Wagen nur, um den geeigneten Parkplatz für Ihre Wanderung anzusteuern. Kurze Wanderungen an verschiedenen Stellen des Dartmoor eröffnen Ihnen den besten Einblick in die unterschiedlichen Facetten von Flora und Fauna. Nach vorheriger Absprache wird man Ihnen im B&B ein leckeres Picknickpaket für den Tag schnüren und Sie sicherlich mit den ein oder anderen Insidertipps für einen erlebnisreichen Wandertag versorgen. Picknick ist ja so typisch British Lifestyle!

Tag 6: Clovelly, Padstow und das Bodmin Moor, ca. 250 km

Haben Sie schon einmal Geld bezahlen müssen, um Eintritt in einen Ort zu erhalten? Nein – nun dann werden Sie heute um diese Erfahrung reicher. Clovelly ist ein kleiner malerischer Ort, der an einer steilen Klippe zu kleben scheint. Die Straßen sind schlicht zu schmal für Autos, darum werden noch heute Esel zum Tragen von Lasten eingesetzt. Um die Erhaltung des Ortes zu sichern, wird ein Entgelt verlangt.
Tintagel Castle, an der wild zerklüfteten Klippenlandschaft Tintagel Head gelegen, wird nicht nur als Geburtsort des legendären König Artus gehandelt sondern auch als der schönste und aufregendste Küstenabschnitt Cornwalls.
Wer nach Cornwall reist, trifft irgendwann unweigerlich auf die Spuren von Rosamunde Pilcher. Für Rosamunde Pilcher-Fans ist Padstow wegen des nahe gelegenen Prideaux Place zum Mekka geworden, was immer wieder als Filmkulisse diente.

Tag 7: Tavistock – Weymouth - Southampton, ca. 240 km

Die Clapper Bridge, eine Steinplattenbrücke, bei Postbridge im Dartmoor ist ein Fotostopp wert. Ihre Platten sind vier Meter lang und 2 Meter breit, wiegen acht Tonnen und stammen aus dem 13. Jh. Sie diente dazu, das Zinn von den Minen mit Packpferden einfacher zu den Schmelzöfen in Gavistock transportieren zu können. Im weiteren Verlauf gelangen Sie heute an die so genannte Jurassic Coast. Ebenfalls UNESCO Weltnaturerbe erstreckt sie sich über 150 km und ist vor allem als Fossilienfundstätte bekannt. Besuchen Sie in Weymouth das Jurassic Visitor Centre und in Beer die gleichnamigen Höhlen mit ihren interessanten Geschichten über Steingewinnung, Zuflucht und Beetstätte der Katholiken in Zeiten der Verfolgung durch Heinrich VIII sowie Schmugglerversteck des berüchtigten Jack Rattenbury.

1 Übernachtung in Romsey

Tag 8: Southampton – Brighton – Beachy Head - Rye, ca. 200 km

Southampton war für so viele das Tor in die “Neue Welt” und die Titanic ihr berühmtestes Flaggschiff. Noch heute starten Ozean Riesen wie z.B. die „Queen Mary“ der Cunard Line von Southampton nach New York. Erkunden Sie den Hafen – vielleicht haben Sie Glück und die „Queen“ liegt gerade am Kai.
Brighton ist Englands bekanntestes Seebad und besticht mit seinem orientalischen Royal Pavillion, den typischen Pieranlagen und lädt zu einem Bummel über die Strandpromenade.
Neben Rosamunde Pilcher lebten auch Schriftstellerkolleginnen wie Virgina Woolfe und Daphne Du Maurier in den 20-iger Jahren des letzten Jahrhunderts an Südenglands Küsten. Lassen Sie sich in Monk`s House bei Newhaven, dem Wohnsitz Virgina Woolfes, in das exentrische Leben der damaligen Künstler-und Intellektuellenszene entführen, bevor Sie erneut die Wanderschuhe überziehen und sich den Kreidefelsen „Seven Sisters“ nahe Eastbourne widmen.

2 Übernachtungen in Rye

Tag 9: Rye – Canterbury – White Cliffs of Dover - Rye, ca. 180 km

Canterbury ist nicht nur Universitätsstadt sondern auch Sitz des Erzbischofs und somit Zentrum der Anglikanischen Kirche. Entsprechend imposant ist die Kathedrale von Canterbury, erbaut in Form des erzbischöflichen Doppelkreuzes. Traumhaft schöne Säulengänge unterstreichen die Herrlichkeit des Bauwerks und der Mord an seinem Erzbischof Thomas Becket im Jahre 1170 den dunkelsten Part ihrer Geschichte.
Machen Sie am heutigen Tag ebenfalls Bekanntschaft mit dem Leben und Wirken im Richbourough Roman Fort, dass neben dem Hadrianswall an der schottischen Grenze als das symbolisch wichtigste aller römischen Stätten in Großbritannien gilt.
Ein schöner kurzer Rundwanderweg oberhalb der White Cliffs von Dover trägt zu einem runden Abschluss des Tagesausflugs bei.

Tag 10: Rye – Hastings - London, ca. 125 km

William II, Herzog der Normandie, musste nicht lange überlegen, nachdem er im Januar 1066 erfahren hatte, dass sein Widersacher um den Englischen Thron Harold Godwinson genau diesen nun inne hatte. Schnell hatte er seine Vasallen und Freunde zu einer gemeinsamen Invasion Englands überzeugt, die allen Beteiligten Ruhm, Macht und Reichtum versprach. Am 14. Oktober 1066 landete William der Eroberer in Hastings und begann die längste bis daher da gewesene mittelalterliche Schlacht in Westeuropa. Erfahren Sie mehr über den Wendepunkt in der britischen Geschichte im „1066 Batlle Abbey & Visitor Centre“, bevor Sie sich dem Shopping Paradies London hingeben.

2 Übernachtungen in London

Tag 11: London

Ein Tag in London verspricht vieles, nur keine Langeweile. Buckingham Palace, Madame Tussaud, London Eye, Harrods sind nur eine Handvoll klanghafter Unternehmensvorschläge. Studieren Sie am besten schon vor Reisebeginn den Reiseführer zu London und legen Ihre persönlichen Interessen für den Tag fest. Das hilft Ihnen zudem bei der Auswahl, den ein oder anderen Pass bzw. Eintrittskarte vorab zu kaufen, was Geld aber vor allem vor Ort viel Zeit in Warteschlangen einspart.

Tag 12: London und Rückflug

Je nach Flugzeit haben Sie die Möglichkeit, den Vormittag für letzte Besichtigungen, Besorgungen oder ähnliches in London zu nutzen.
Abgabe des Mietwagens und Heimreise.


Reisepreis pro Person im DZ: ca. 1755,- €




Inklusivleistungen:

- Flug ab/bis Deutschland (oder europäisches Ausland) nach London und zurück
- 11 Übernachtungen in landestypischen B&B`s der Kat.*
- Übernachtung im DZ mit eigenem Bad oder Dusche und WC
- 11 x Englisches Frühstück
- Reiseversicherungspaket
- sämtliche Steuern und Gebühren
- Reiseführer für Südengland (pro Zimmer)
- ausführlicher Reiseverlauf (pro Zimmer)


Kinder: Die Unterbringung während der Rundreise erfolgt in den so typischen privaten B&B`s. Diese Unterkünfte sind jedoch selten auf die Beherbergung und die Ansprüche von Kindern ausgelegt. Darum bitten wir an der Stelle um Verständnis, dass Rundreise-Anfragen mit Kindern unter 16 Jahre nicht berücksichtigt werden können. Vielen Dank.



Bitte beachten Sie:
Es handelt sich um eine individuell konzipierte Reise sogenannter "verbundener Reiseleistungen" (Zugriff auf Leistungen verschiedener Anbieter). Das bietet Ihnen die Möglichkeit, diese Tour zu verkürzen, verlängern oder zu ergänzen. Die Vermittlung der einzelnen Teilleistungen dieser Reise unterliegen tagesaktuellen Preisen, das heißt sie sind abhängig vom genauen Reisedatum und den zu dem Anfragezeitpunkt aktuellen Preisen und Verfügbarkeiten. Darum kann an dieser Stelle nur ein Cirkapreis angegeben werden.
B&Bs verfügen über eine geringe Zimmeranzahl, die besonders in den Sommermonaten oft zeitig ausgebucht sind. Planen und buchen Sie Ihre Reise darum bitte möglichst früh.


Bitte richten Sie bei verbindlicher Buchungsabsicht eine Preisanfrage an mich, da besonders die Flugtarife abhängig sind vom genauen Reisedatum!
(Bitte geben Sie im Feld "Reisewünsche" die Namen aller Reiseteilnehmer und ggf. Änderungswünsche an. Vielen Dank.)

» Buchungsanfrage




» zurück zur Übersicht Reisevorschläge England und Wales