Reise nach Irland

Rock of CashelDie Villen Kunterbunt in KinsaleGuinnes

Irland, das heißt sanfte saftig grüne Hügellandschaften, einsame Cottages, leere Sandstrände, Gute Laune pur, Thin Whistle & Co., sturmumbrauste Fels-und Steilküste, bizarre Transportmittel, Kulturhistorische Denkmäler in Hülle und Fülle, Golfplätze in absoluter Traumlage, romantische Gärten, Gaumenfreuden bei Meeresfrüchten a la carte und dazu ein Pine leckeres Guinness:

Was will man mehr?

HängebrückeIrish CottageKeltenkreuz

Irland ist im wahrsten Sinne eine unbeschreiblich grüne Insel im Strudel der Gezeiten. Wie Ebbe und Flut stürzt die Geschichte Irlands auf den Besucher ein. Reiches prähistorisches und keltisches Erbe in den schroffen Felsformationen Burrens, eindrucksvolle Klosteranlagen dokumentieren den Wandel zum Christentum, einsame verwitterte Cottages sind die Zeugen der Auswanderungswelle in die "Neue Welt" des 18. und 19. Jahrhunderts und die Grafitti-Hauswände Belfasts und Londonderrys – längst künsterlisch wertvolles Erbe – stehen als Mahnmal der steten Auseinandersetzungen jüngerer Zeit zwischen Irlands Katholiken und Protestanten. Dabei handelt es sich nicht um - wie fälschlicherweise häufig angenommen - Religionsstreitigkeiten sondern um den Kampf der Iren (überwiegend katholisch) sich von den englischen (überwiegend protestantisch) Besatzern und deren vorherrschender Politik zu befreien.

Tauchen Sie in Irland ein in eine völlig andere Welt voll fröhlicher und ausgelassener Gastfreundschaft ganz nach dem irischen Sprichwort: "Ein Fremder ist ein Freund, den man nur noch nicht kennen gelernt hat!" Lauschen Sie der keltischen Harfe und lassen sich von ihr entführen in mysteriöse Geschichten über das alte Feenvolk oder musizieren Sie im Pub gemeinsam mit den Iren und tanzen zu ihren typisch irischen Klängen.

NewgrangeNordirlandKleiner Hafen in Irland

Für Irland Neulinge ist es sicherlich am Schönsten, sich während einer Rundreise die ersten Eindrücke über die Vielfältigkeit dieses Landes zu verschaffen. Die etwas Mutigeren unternehmen gleich eine organisierte Mietwagenrundreise, die Anderen, die dem Linksverkehr noch nicht so über den Weg trauen, bevorzugen in der Regel lieber erst einmal eine Busreise mit Gleichgesinnten. Wer es lieber langsam und unkonventionell mag, zieht in Irland mit einem PS und dem Zigeunerwagen durch die Lande oder schippert als sein eigener Kapitän auf dem Hausboot über den Shannon zum Erne.

Die „fortgeschrittenen“ Irland Fans gehen schließlich dazu über, von Urlaub zu Urlaub immer eine andere Gegend genauer unter die Lupe zu nehmen. Dazu bieten sich verschiedene Möglichkeiten an:
Zum Beispiel wählen Sie eine dauerhafte Unterkunft in einem landestypischen Cottage für die Zeit und unternehmen von dort aus täglich Touren in alle Himmelsrichtungen. Oder Sie gehören zu den Sportlichen und erkunden Irland auf dem Drahtesel von B&B zu B&B.

Irisches Castle im HerbstGraffitiIrland intensiv

Habe ich Sie auf Irland neugierig gemacht? Bitte teilen Sie mir Ihre Reisewünsche per » Email oder Telefon mit. Ich arbeite Ihnen gerne Reisevorschläge aus, passend zu Ihren individuellen Wünschen und stehe mit Rat und Tat jederzeit zur Seite. Weitere Infos dazu finden Sie in den unten aufgeführten Reisevorschlägen.


» Reisevorschläge für Irland

» Unterkunftstipps für Irland

» Reiseführertipps