Romantisches Cornwall

Reise Nr.: GBBRS

CornwallWanderreise CornwallCornwall

Geführte Wanderrundreise

Wanderungen auf den Küstenpfaden Cornwalls, einst zur Kontrolle des weit verbreiteten Schmuggels an der zerklüfteten Küste angelegt, sind ein unvergessliches Erlebnis. Jeden Tag bietet sich ein anderes Bild: Raue Klippen und dazwischen goldene Sandstrände wechseln sich ab mit sanften Steilküsten und idyllischem Farmland sowie Natursteinhäusern mit farbenprächtigen Reetkaten in Fischerdörfern. Dazu ist Cornwall vom Golfstrom verwöhnt: Das Wetter ist durchgängig mild und warm und im Mai, Juni und September oft am besten. Cornwall hat die meisten Sonnenstunden Englands, von Frühjahr bis Herbst blüht es überall, vielfach sind mediterrane und subtropische Pflanzen zu bewundern. Ein Grund für die zahlreichen weltberühmten Gärten. Die Luft ist sehr klar und die Lichtverhältnisse faszinierend – Orte wie St. Ives und Falmouth ziehen seit über 100 Jahren Künstler aus aller Welt an. Burgen und die zahlreichen Ruinen der Zinnminen (heute Weltkulturerbe) zeugen von einer bewegten Vergangenheit. Kaum jemand, der einmal da gewesen ist, der nicht schwärmt und wieder zurück möchte.


Tag 1: Ihr Flug nach Bristol

Am Bristol Airport holt Sie Ihr Wanderführer ab. Nach ca. 3,5 Stunden Fahrt kommen wir in St. Ives an. Nach dem Abendessen stellt der Wanderführer in gemütlicher Runde die Tour vor.
Unterkunft: Treloyhan Manor Hotel

Tag 2: Willkommen in St. Ives

Wir spazieren ins Zentrum von St. Ives und erhalten von einem Stadtführer spannende Informationen sowohl über die bewegte Geschichte der Stadt als auch ihre bedeutende Kunstszene. Zum Lunch bieten sich zahlreiche Cafes, Pubs und Restaurants an. Am frühen Nachmittag fahren wir mit dem Zug bis Lelant, nach Besichtigung der normannischen Kirche wandern wir den Küstenpfad bis St. Ives zurück. Die Ausblicke zur einen Seite auf die weiten Dünenstrände von Hayle und zur anderen auf St. Ives und die Villen, die in die Klippen gebaut sind, sind fantastisch. 10.00 km, ca. 2.00 h

Tag 3: Alte Zinnminen

Wir starten bei der erst 1990 stillgelegten Zinnmine Gevor und wandern auf dem Küstenpfad entlang zahlreicher stillgelegter Minen vorbei, deren markantestes Zeichen die Schornsteine und Maschinenhäuser sind. In Levant finden wir ein restauriertes mit der originalen, funktionierenden Dampfmaschine, die die Fördertonnen bis in die 1930er Jahre hinein nach oben transportiert hat. Von Cape Cornwall haben wir einen tollen Überblick über die Felsenküste bis Lands End. Im Städtchen St. Just, dem ehemaligen Zentrum des Bergbaus, erleben wir, wie die Minenarbeiter gewohnt haben. 10.00 km, ca. 3.00 h

Tag 4: Jakobsweg – St. Michaels Mount

Nach kurzem Transfer steigen wir auf den höchsten Hügel bei St. Ives, von wo wir bei klarem Wetter einen tollen Panoramablick haben. Wir sehen unser Ziel vor Augen, St. Michaels Mount, eine Insel mit befestigtem normannischem Kloster, ein Ableger von Mont-Saint-Michel und diesem verblüffend ähnlich. Unser Weg ist der englische Teil des Jakobswegs, über den einst v.a. irische Pilger Cornwall durchquerten, um sich die klippenreichen Gewässer zu ersparen. Durch hügelige, typisch englische Parklandschaft mit urigen Weilern aus Natursteinhäusern wandern wir bis zur Südküste. Zu St. Michaels Mount gelangen wir bei Ebbe über einen Damm, bei Flut mit dem Boot. 11.00 km, ca. 4.00 h

Tag 5: Lands End – Minack Theatre

Wenige Kilometer hinter unserem Startpunkt Lands End, dem westlichsten Zipfel der britischen Hauptinsel, ist vom Trubel des beliebten Ausflugsziels nichts mehr zu spüren. Es beginnt einer der schönsten Küstenabschnitte Britanniens mit vielen kleinen Buchten und entlegenen Fischerdörfern. Die Vegetation ist hier dicht im Vergleich zur heide- und ginsterbewachsenen Nordküste und mutet manchmal subtropisch an. Eines der Highlights, das wir besichtigen, ist das Freiluftamphitheater Minack Theatre, das die Theaterenthusiastin Rowena Cade überwiegend in Eigenarbeit im natürlichen Halbrund in fast 50 Jahren Arbeit aufgebaut hat. 10.00 km, ca. 4.00 h

Tag 6: Küste bei St. Ives

Zunächst besichtigen wir das kuriose Wayside Museum, das in einer ehemaligen Mühle untergebracht ist. Es enthält Zeugnisse der Bewohner der Region aus dem Neolithikum bis in die Moderne. Anschließend geht es zunächst über hochgelegenes Farmland zur Küste. Wir wandern noch einmal über die spektakulären Klippen und kommen am Nachmittag nach St. Ives. Es bleibt Zeit für eine gemeinsame Einkehr in einem der schönen Pubs der Stadt. 10.00 km, ca. 4.00 h

Tag 7: Zum Glendurgan Garden

Wie verlassen unser bisheriges Hotel und ziehen um in die Region bei St. Ives. In unserer heutigen Wanderregion im Süden Cornwalls wurde viel für die weithin bekannten Filme einer deutschstämmigen Autorin gefilmt. Die Gegend ist allein aufgrund ihres natürlichen Waldbestandes und ihrer Geschichte und Gärten interessant. Wir spazieren durch den Glendurgan Garden, der einer der klassischen Talgärten der Südküste mit zahlreichen exotischen Pflanzen und einem riesigen Irrgarten ist. Wanderung bis zu unserem nächsten Hotel. Auf dem Weg bietet sich die Möglichkeit zur Einkehr in ein uriges Pub. 11.00 km, ca. 4.00 h

Tag 8: Entlang des Fal zur Roselandhalbinsel

Wir schippern auf die andere Seite des Fal zum Hafendorf St. Mawes. Unser kurzer Rundgang führt uns an Kapitänshäusern vorbei zum Einstieg unserer Wanderung über die Roselandhalbinsel. Die Küste ist sehr zerklüftet, das Land durchzogen von Bächen und subtropischer Vegetation. Highlight ist die gotische Kirche St. Just, deren Friedhof direkt am Meer mit Palmen, Teich und Rhododendren eher als Park erscheint. 09.00 km, ca. 3.00 h

Tag 9: Lizard Point – Idyllisches Fischerdorf Cadgewith

Unsere Tour um die Halbinsel Lizard beginnen wir in Kynance Cove, eine Bucht, die schon Dichter inspirierte und heute dem National Trust gehört. Die Landschaft ist geprägt von einer Mischung aus rauen Klippen und lieblichem Farmland mit reetgedeckten Häusern. Am südlichsten Zipfel Englands, dem Lizard Point, können wir mit etwas Glück Robben beim Sonnenbaden beobachten. Wir beenden die Wanderung in dem außergewöhnlich schönen Fischerdorf Cadgewith. 10.00 km, ca. 4.00h

Tag 10: Abschied nehmen von Cornwall

Nach dem Frühstück fahren wir zum Flughafen Bristol. Rückflug in die Heimat.


Reisepreis pro Person:

Mai-Juli 1995,- € DZ / 2295,- € EZ
August-Septemner 1895,- € DZ / 2195,- € EZ



Reisetermine 2017: 22.05.-30.05. / 26.06.-04.07. / 10.07.-18.07. / 28.08.-05.09. / 11.09.-19.09.


Inkluisvleistungen:

- Flug mit KLM von Frankfurt über Amsterdam nach Bristol
- Flughafen und Sicherheitsgebühren
- 6 Nächte im Herrenhaus Treloyhan Manor*** in St. Ives, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
- 3 Nächte im Herrenhaus Penmorvah Manor*** in Falmouth, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
- Verpflegung: Halbpension
- Alle Transfers in landesüblichen Bussen
- Stadtführung in St. Ives
- Bahnfahrt St. Ives - Levant
- Eintritte lt. Programm (St. Michaels Mount, Minack Theatre, Glendurgan Garden)
- Gutschein für Reiseliteratur bei shop.kompass.de
- Führung und Betreuung durch autorisierten ASI-Bergwanderführer
- ASI-Abzeichen und –Tourenbuch


Innerdeutsche Bahnanreise zum Abflughafen um € 55,- pro Person zubuchbar. Bitte bei Buchung angeben.

Andere Abflughäfen innerhalb und außerhalb Deutschlands auf Anfrage möglich!


Hinweis:
Passend zu dieser Reise empfiehlt Ihnen das Reisebüro Lüttje Törn den Abschluss des Versicherungspaketes der Europäischen Reiseversicherung. Das Paket beinhaltet die Reiserücktrittsversicherung, Abbruchversicherung, Krankenversicherung mit Rücktransport, Gepäckversicherung, Notruf-und Verspätungsschutz.(119,- € p.P. im DZ / 139,- € im EZ, je ohne Bahnanreise zum Flughafen)







ASI ist ein österreichischer Reiseveranstalter. Mit Buchung dieser Reise akzeptieren Sie das Österreichische Reiserecht.



» Verbindliche Buchungsanfrage




» zurück zur Übersicht Reisevorschläge England und Wales