Wales - Pembrokeshire Coast Wanderweg

REISE Nr.: PCW

Pembrokeshire BeachPembrokeshire Coast PathTenby

Dauer: 16 Tage / 15 Nächte
Reisetermin: täglich
Unbegleitete Reise


Der Pembrokeshire Coast Path windet sich über 186 Meilen entlang der atemberaubenden Küstenlandschaft Wales.
Der Weg beginnt im Süden im Dorfe Amroth und endet in der Nähe von St Dogmaels Cardigan im Norden. Es deckt fast jede Art von Küstenlandschaft ab – von schroffen Klippen und geschützten Buchten über weite Strände, verwinkelte Flussmündungen, durch malerische Häfen und verträumte Fischerdörfer, vorbei an einer Kirche oder Kapelle der keltischen Heiligen und das alles stets mit Blick auf die vorgelagerten Inseln und die unglaublichen Flugkünste der Seevögel.
Der Pembrokeshire Coast National Park wartet mit einer umfangreichen Flora und Fauna auf, aber auch mit spannenden Zeugnissen menschlicher Aktivitäten von der Jungsteinzeit bis zur Gegenwart.
Der südliche Abschnitt des Küstenpfades beginnt in Amroth, schlängelt sich zunächst nach Tenby Harbour – einem Highlight mit seinen bunten Häusern – und weiter bis zum geschäftigen Hafen von Milford Haven, einem der größten Naturhäfen der Welt. Dieser Abschnitt führt Sie zudem zu einigen der schönsten Strände von Pembrokeshire und gilt als der beliebteste und meist besuchte Teil des Weges.
Hinter Pembroke selbst ist die Strecke bis Sandy Haven von Industrie, Kraftwerken Ölraffinerien gekennzeichnet. Weiter geht es dann um die Dale und Marloes Halbinseln in das malerische Dorf Little Haven. Hier macht der Pass einen weiten Bogen über St. Braut Bay in die zauberhafte kleine Stadt St. Davids. Im Anschluss wird der Küstenpfad rauer und führt durch den wilden Teil des Nationalparks.


Tag 1: Anreise nach Amroth

Nach Ankunft am Flughafen Cardiff nehmen Sie den Zug nach Kilgetty (Fahrzeit etwa 2,5 Std.) und von dort die Buslinie 351 oder ein Taxi nach Amroth (Fahrzeit etwa 15 Minuten, exkl.). Genießen Sie am Abend die Gastfreundschaft in Ihrer Unterkunft.

Tag 2: Amroth – Tenby, ca. 13 km

Ihren Wanderweg beginnen Sie entlang des Klippen-Küstenpfades und Sandbuchten nach Tenby, einer faszinierenden, mittelalterlichen Hafenstadt. Die schönen Strände in diesem Bereich und touristischen Attraktionen rund um Tenby machen diese Wegstrecke zur „verkehrsreichsten“.

Tag 3: Tenby – Manorbier, ca. 16 km

Heute genießen Sie den herrlichen Blick auf Caldey Island sowie der Küste von Exmoor und der Halbinsel Gower. Nach Ihrer Ankunft in Manorbier ist die normannische Burg mit Blick auf den Strand einen Besuch wert.

Tag 4: Manorbier – Bosherston, ca. 19 km

Dieser Abschnitt verkörpert, warum diese Küste würdig ist, den Nationalpark-Status zu tragen. Nur zu Fuß erreichbar, wird Sie Barafundle Beach verzaubern, der vor Kurzem in die Liste der Top 10-Strände der Welt aufgenommen wurde. Ein winzige Einsiedlerkapelle aus dem 12. Jahrhundert versteckt sich an den herrlichen Klippen am St Govan Head. Die Route führt weiter entlang der Kalksteinfelsen zum kleinen Hafen von Stackpole Quay und streift schließlich den berühmten Seerosenteichen bei Bosherston, ein nationales Naturschutzgebiet .

Tag 5: Bosherston – Angle, ca. 25,5 km

Heute erwandern Sie den wohl zunächst flachsten Streckenabschnitt, der aber leider viel durch militärische Nutzung eingeschränkt ist. Der Weg von Freshwater West nach Angle dagegen führt durch spektakuläre Landschaft oberhalb der Klippen mit einigen steilen Höhen und Tiefen. Wunderbare Strände und geschützte Buchten bieten Ihnen tolle Picknickplätze. Die gesamte Strecke ist heute reine Küste - keine Straßen, keine Häuser, kaum Einkehrmöglichkeiten. Ihre heutige Unterkunft in Angle befindet sich im Dorfkern mit seiner historischen Kirche.

Tag 6: Angle – Pembroke, ca. 19 km

Auch heute erleben Sie einen interessante Wanderung durch die industrielle Umgebung Pembrokes, die mit dem Hafen der Stadt verbunden ist. Der Tag ist reich an Geschichte, Umwelt und Agrarwirtschaft. Pembroke Castle bietet eine eindrucksvolle Aussicht in alle Richtungen.

Tag 7: Pembroke - Sandy Haven, ca. 29 km

Der Küstenpfad führt heute durch den geschäftigen Hafen von Milford Haven; einem der größten Naturhäfen der Welt. Erkundigen Sie sich vorab nach der aktuellen Tide, um lange Umwege auf der Straße möglichst zu vermeiden.

Tag 8: Sandy Haven - Marloes Sands, ca. 22,5 km

Beginnend im sanften Bereich der Milford Haven Mündung wird der Wandertag ein Tag der Gegensätze, von der wilden und baumlosen Atlantikküste zu spektakulären Blicken auf die zerklüfteten vor gelagerten Inseln Skomer, Skokholm und Grassholm.
Der Weg ist recht gemütlich zum Marloes Plateau, umrundet St Ann Head mit gelegentlichen kurzen Abstechern durch tiefe Täler. Marloes Sands erwartet Sie mit mehrfarbigen Felsen und lockt mit einem erfrischenden Bad im Meer.

Tag 9: Marloes Sands - Broad Haven, ca. 22 km

Heute folgt der Küstenpfad im weiten Bogen von St. Brides Bay schönen Stränden via Little Haven mit engen Gassen, Ferienhäuser, Pensionen und einer alten kleinen Bucht nach Broad Haven, einem schönen Dorf mit zwischen Felsen eingebetteten Sandstränden und einer guten Anzahl von Pubs für die wohlverdiente Erfrischung. Die Küstenhängen und Klippen sind reich an wilden Blumen.

Tag 10: Broad Haven – Solva, ca. 19 km

Von Broad Haven aus führt der Pembrokeshire Coast Path entlang der Klippen zum schönen Strand von Druidston Haven. Es geht weiter zum berühmten Newgale Sand, dem Sie für gute zweieinhalb Meilen folgen. Beenden Sie Ihre Wanderung mit einem wohlverdienten Besuch in einem Teeroom im malerischen Solva, einem bunten, kleinen Hafenort aus dem 13. Jahrhundert.

Tag 11: Solva - Whitesands Bay, ca. 21 km

Der Küstenpfad führt vorbei am hübschen Dörfchen Porthclais zum goldenen Sandstrand der Whitesands Bay. Es heißt, just hier ereilte den heiligen St. Patrick die Vision, nach Irland zu reisen und die Iren zum Christentum zu bekehren. So setzte er im 5. Jh. die Segel, die Vision in die Tat umzusetzen. Ihre Unterkunft heute Abend befindet sich in der herrlichen kleinen Stadt St. Davids - nicht mehr als der Größe eines großen Dorfes aber dank der Queen mit Stadtrechten versehen. Nicht entgehen lassen sollten Sie sich einen Besuch der St. Davids Cathedral und der Atmosphäre von 1000 Jahren keltischen Christentums.

Tag 12: Whitesands Bay – Abercastle, ca. 22,5 km

Zwischen Whitesands und Abereiddi gibt es nichts außer Natur pur. Um so mehr erfreut den (müden) Wanderer der Gebäudeanblick von Abereiddi!
Nehmen Sie sich Zeit, um auf der wilden, felsigen und archäologisch reichen Halbinsel St David Head zu verweilen. Halten Sie in den felsigen Buchten Ausschau nach Tölpeln und Seehunden und mit etwas Glück können Sie sogar Schweinswale auf der Jagd nach Fischen beobachten. Es ist ein an Orten interessanter und robuster Wegabschnitt über hohe Klippen und vorbei unter den schroffen Vulkanfelsen von Pen Beri, Carn Lleithyr und Carn Llidi. Ihr Ziel ist das hübsche kleine Fischerdorf Abercastle.

Tag 13: Abercastle – Fishguard, ca. 29 km

Es gibt viele dramatisch wirkende steile Klippen auf dem heutugen Weg, wo die Küstenerosion sehr offensichtlich zu Tage tritt. Heidekraut und Ginster im Überfluss begeistern besonders im August mit ihrer Farbenpracht. Sie verbringen den heutigen Abend in der alten Hafenstadt Fishguard mit seiner wunderbaren Geschichte um die Französische Kapitulation von 1797.

Tag 14: Fishguard – Newport, ca. 19 km

Die Klippen am vorletzten Abschnitt der Küstenpfad sind deutlich niedriger, obwohl der Pen Dinas sich auf 142m erhebt – aber der ebenen Weg durchs Tal erspart Ihnen die Überquerung. Allerdings geht es dafür auf und ab zu kleinen Stränden, die teilweise steil sind aber gut verteilt. Ihr Ziel ist das alte Städtchen Newport mit seinen interessanten, teils steilen Gassen, alten Geschäfte und einer normannischen Burg.

Tag 15: Newport - St Dogmaels, ca. 25 km

Der letzte Tag der Wanderung ist definitiv der härteste und anspruchsvollste Abschnitt der Coast Path - 15,5 Meilen lang über viele steile Hügel. Diese führen schließlich zum Endziel St Dogmaels, das mit einen schönen Blick über den Fluss Teifi zur gegenüber liegenden Stadt Cardigan belohnt.

Tag 16: Abreise

Mit dem Bus oder Taxi fahren Sie von St Dogmaels nach Fishguard (Fahrzeit etwa 1 Std., exkl.). Von Fishguard fährt der Zug zum Flughafen Cardiff (Fahrzeit etwa 1,5 Std.).


Preis 2017 pro Person im DZ: ca. 2330,- €


EZ auf Anfrage

Inklusivleistungen:

- Flug ab/bis Deutschland (oder europäisches Ausland) nach Cardiff
- Bahnfahrt von Fishguard nach Cardiff
- Sorgfältig ausgewählte Unterkünfte so nahe wie möglich an der Route
- Die Unterkünfte sind soweit möglich inkl. eigenem Bad
- traditionelles englisches Frühstück
- Tür-zu-Tür-Gepäcktransfer
- Umfassende Ratgeber & Pembroke Coast Path Karten für den Weg/Zimmer
- Detaillierte Informationen mit genauen Angaben zur Unterkunft, Route und Einkehrmöglichkeiten
- Eine Liste von Einrichtungen und Sehenswürdigkeiten wie zB. Banken, Geschäfte und Touristenattraktionen
- Ausführliche Reiseinformationen
- Eine empfohlene Pembroke Coast Path-Kit-Liste
- Notfallnummer
- Reiseversicherungspaket

Exklusivleistungen:

- Fahrtkosten Cardiff Flughafen - Amroth
- Fahrtkosten Cardiff Central Station - Cardiff Flughafen
(Tickets können nur vor Ort gelöst werden)



Hinweis:
Gerne können Sie die Tour auch auf 14 oder 15 Tage reduzieren, bzw. jeweils nur den Süd-oder Nordabschnitt erwandern. Preis auf Anfrage. Absolute Escapes ist ein britischer Reiseveranstalter. Mit Buchung dieser Reise akzeptieren Sie das Britische Reiserecht.

Die Reiseunterlagen sind in Englischer Sprache.



Natürlich kann gerne auch ein Vorab-oder Verlängerungsaufenthalt für Sie organisiert werden.


Bitte richten Sie bei konkreter Buchungsabsicht eine Preisanfrage an mich, da besonders der tagesaktuelle Wechselkurs eine Rolle spielt und die Flug-und Bahntarife abhängig sind vom genauen Reisedatum!


» Buchungsanfrage



» zurück zur Übersicht