Westhighland Way

Reise Nr.: 2GBGLA

West Highland WayWanderreise Westhighland WayWesthighland Way

Individuelle Trekkingreise

Die schottischen Highlands – ein ganz besonderes Fleckchen Erde. Friedvolle Seen, hoch aufragende Berge und reißende Flüsse prägen die Landschaft. Das Wechselspiel des Wetters lässt die Szenerie laufend in neuem Licht erscheinen. Je dunkler und abweisender die schroffen Berge bei Nebel und Regen wirken, desto mehr strahlen und beeindrucken sie im Sonnenschein. Wenn nach einem Regenschauer plötzlich die Sonnenstrahlen zwischen den Wolken hervorbrechen und lange Schatten auf die Berge zaubern, werden Sie überwältigt sein. Sie durchwandern Glens, Wälder und Hochmoore und laufen an einem der schönsten Seen Schottlands entlang. Und jeden Tag wieder wird Ihnen bewusst, wie dünn besiedelt dieses Gebiet inmitten des skurrilen Nordens Großbritanniens ist.


Tag 1: Willkommen in Schottland

Nutzen Sie den Tag zur Erkundung von Glasgow, bevor Sie am späten Nachmittag zu Ihrer ersten Unterkunft nach Milngavie anreisen.

Tag 2: Durch die nördlichen Lowlands nach Drymen

Morgens startet Ihre Wanderung in Milngavie. Entlang des Flusses Allander Water machen Sie sich auf den Weg durch die nördlichen Lowlands. Durch Wald und fruchtbares Farmland führen Sie die wenig anstrengenden Pfade zu Ihrem Tagesziel Drymen, dem mit nur 800 Einwohnern letzten größeren Ort für die nächsten 100 km Ihrer Tour. 19.00 km, ca. 7.00 h

Tag 3: Entlang des Loch Lomond nach Rowardennan

Ab heute begeben Sie sich in die urwüchsigen Landschaften Schottlands. Sie steigen zum Conic Hill hinauf, der Lowlands und Highlands trennt und Ihren Einstieg in die Highlands markiert. Genießen Sie den beeindruckenden Blick auf den Loch Lomond, den größten Süßwassersee Großbritanniens, dem Sie die nächsten zwei Tage folgen. Sie wandern am steilen und verkehrstechnisch kaum erschlossenen Ostufer des Sees entlang, der hier nur den Wanderern gehört. Abwechselnd führt der Weg mit viel Auf und Ab entlang des Seeufers und durch Wälder. Die Länge der anspruchsvollen Wegführung machen den Tag zur ersten Herausforderung. 24.00 km, ca. 8.00 h

Tag 4: Auf Rob Roys Spuren nach Inverarnan

Rowardennan wird beherrscht vom Ben Lomond, der mit 974 m Schottlands südlichster Munro (Berge in Schottland ab einer Höhe von ca. 915 m) ist. Den größten Teil des Tages führt Sie der Weg auf und ab am Seeufer entlang durch Eichen- und Birkenwälder zur Höhle Rob Roys. Je näher Sie an Inversaid herankommen, desto schmäler wird der Pfad. Er wird hügelig und führt über eine spektakuläre Brücke und einen Wasserfall, bevor Sie zum Hotel Inversaid gelangen. Ein stetiges Auf und Ab bringt Sie nach Verlassen des Seeufers schließlich zur Beinglas-Farm, die den Schluss Ihrer heutigen Etappe markiert. 22.00 km, ca. 7.00 h

Tag 5: Durch die Glens nach Tyndrum

Die heutige Strecke gilt als eine der schönsten des ganzen Weges. Zunächst führt Sie der Weg entlang des Flusses, der sich immer wieder über Wasserfälle stürzt und in Katarakten windet. Die eindrucksvollsten Wasserfälle sind die Falloch Falls. Weiter führt Sie der Weg durch feuchte Täler hinauf zur Wasserscheide, ab der sich die Gewässer in Richtung Nordsee bewegen. Außerdem haben Sie am heutigen Tag in Crianlarich die Hälfte des Weges geschafft! Mit diesem Wissen sind die verbleibenden 10 km des Tages ein Katzensprung. Der restliche Weg wird von Wald- und Farmland bestimmt und Sie gelangen entspannt an Ihr Ziel. 18.00 km, ca. 6.00 h

Tag 6: Auf guten Wegen nach Iveroran

Machen Sie sich bereit für einen tollen Wandertag. Die Landschaft ist atemberaubend und durch den bequemen Weg auf einer alten Militärstraße können Sie sich voll und ganz auf sie einlassen. Zunächst folgen Sie dem Weg bis nach Bridge of Orchy, einem kleinen Ort, in dessen Hotel Sie ein schmackhaftes Mittagessen genießen können. Im Anschluss erwartet Sie ein steiler Anstieg, für den Sie aber wieder einmal mit fantastischen Blicken belohnt werden. Der Rest des Weges führt hinab zu Ihrem Tagesziel Inveroran. 15.00 km, ca. 5.00 h

Tag 7: Über das Moor nach Kingshouse

Zunächst umwandern Sie Loch Tulla und folgen dann wieder der Militärstraße über das Rannoch-Moor, einer wunderbaren, einsamen und weiten Gegend, die einstmals mit Eis bedeckt war und heutzutage komplettes Moorgebiet ist. Es gibt keinen Schutz und bei schlechtem Wetter sind Sie diesem ausgesetzt. Bei gutem Wetter jedoch ist dieser Ort einfach beeindruckend. Von Kingshouse aus haben Sie einen fantastischen Blick auf den Buachaille Etive Mor, Schottlands meist fotografierten Berg.
16.00 km, ca. 6.00 h

Tag 8: Devils Staircase nach Kinlochleven

Entspannt folgen Sie erneut der alten Militärstraße durch das Tal des Glen Coe. Ab Altnafeadh führt der Weg dann über die Teufelstreppe – Devils Staircase – hinauf auf den höchsten Punkt des West Highland Way, einem ca. 550 m hoch gelegenen Pass. Lassen Sie sich nicht von dem Namen beeinflussen, es handelt sich hier um einen breiten, sich hinauf windenden Weg. Von der Passhöhe haben Sie bei klarem Wetter einen wunderbaren Blick in Richtung Ben Nevis. Von hier aus führt der Weg hinab in das hübsche, kleine Örtchen Kinlochleven, dem Ende eines schönen Tages entgegen.
14.00 km, ca. 6.00 h

Tag 9: Kinlochleven nach Fort William

Der letzte steile Anstieg aus Kinlochleven heraus ist es wert: Sie werden mit fantastischen Blicken belohnt. Wenn Sie es einmal über die Höhe geschafft haben, folgen Sie einem abgeschiedenen Tal, es geht vorbei an verlassenen Hütten in Richtung Fort William. Etwa nach der Hälfte des Tages gelangen Sie in eine Gegend mit kultiviertem Wald und folgen einem schmalen, sich windenden Pfad, der Sie in das Glen Nevis führt. Jetzt baut sich Ben Nevis vor Ihnen auf und Sie können klar den Weg hinauf auf Großbritanniens höchsten Berg erkennen. Ein krönender Abschluss für Ihren atemberaubenden Weg. Geschafft! – Da schmeckt das Pint am Abend doppelt so gut. 23.00 km, ca. 7.00 h

Tag 10: Abschied vom West Highland Way

Individuelle Abreise ab Fort William.


Reisepreis pro Person 2017: ab 895,- €, DZ / ab 1325,- €, EZ



Reisetermine: täglich zwischen März und Oktober

Inklusivleistungen:

- 9 Nächte in ausgewählten B&Bs, Gästehäusern und kleinen Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
- Verpflegung: Frühstück
- Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
- Detailliertes Informationspaket, Reiseführer und Wanderkarten je Buchung
- 24-Stunden-Service-Telefon


Bitte beachten Sie, dass wir diese Individualreise aus Sicherheitsaspekten und Kostendeckung erst ab 2 Teilnehmern anbieten. Sollten Sie Alleinreisender sein und des Risikos des Alleinwanderns bewusst, können wir die Reise gegen einen Zuschlag von 100 Euro auch für Einzelpersonen buchen.


Gerne vermitteln wir Ihnen einen Flug nach Glasgow. Preise und Abflughäfen auf Anfrage.


Hinweis:
Passend zu dieser Reise empfiehlt Ihnen das Reisebüro Lüttje Törn den Abschluss des Versicherungspaketes der Europäischen Reiseversicherung. Das Paket beinhaltet die Reiserücktrittsversicherung, Abbruchversicherung, Krankenversicherung mit Rücktransport, Gepäckversicherung, Notruf-und Verspätungsschutz.







ASI ist ein österreichischer Reiseveranstalter. Mit Buchung dieser Reise akzeptieren Sie das Österreichische Reiserecht.



» Verbindliche Buchungsanfrage




» zurück zur Übersicht